"Alles ist solange unmöglich, bis es jemand möglich macht"

 

Martin Zovak 

Martin Zovak 

Von Kindheit an zwei Leben: Sport und Schule

 

Martin Zovak wurde am 15.05.82 geboren. Er verbrachte seine 10 Schuljahre bis zur Mittleren Reife in Hattersheim am Main und Kriftel am Taunus. Schon mit 4 Jahren begann er mit sportlichen Aktivitäten, zunächst Fußball und Schach. Mit 19 wechselte er zum WingTsun und ist diesem Stil bis heute treu geblieben.

 

Weiter geht es: Lehre(n) und Kampfkunst 

 

Anschließend absolvierte er eine Ausbildung als Kälte-Klima Techniker, als Verkäufer im Einzelhandel und zuletzt im Sicherheitsbereich u.a im Personenschutz. Während seiner Lehrjahre besuchte er regelmäßig das WingTsun Training in einem der weltgrößten Verbände (EWTO) in Frankfurt am Main/ Bornheim. Martin arbeitete 5 Jahre im Sicherheitsbereich und an seinem zweiten Standbein, der Selbstständigkeit im Kampfkunstbereich. 

 

Erste Schritte in die Selbstständigkeit

 

Im Herbst 2005 übernahm er die Stelle der Akademie-Leitung der EWTO WingTsun Schule in Hofheim. Durch seinen Lehrer Roland Liebscher Bracht (Liebscher und Bracht Schmerzspezialisten) erfuhr er von der Möglichkeit des ChiKung (Heilende Bewegungen) welches dieser im Verband der EWTO (Europäische WingTsun Organisation), zum damaligen Zeitpunkt anbot. Da solch eine professionelle Kampfkunstausbildung und die damit verbundene Selbstständigkeit schon immer Martins Traum war, investierte er den Großteil seiner Freizeit in diverse EWTO WingTsun-, ChiKung Lehrgänge und Einzelunterricht. 

 

ChiKung Ausbildung und das Interesse an der asiatischen Bewegungslehre  

 

Im Zeitraum von 2003-2005 besuchte er das ChiKung Training in Frankfurt Bornheim. Im Jahr 2005 nahm er an den ersten ChiKung Lehrgängen unter Roland Liebscher Bracht teil. Die Faszination an diesem System wurde von da an zum festen Bestandteil seiner Ausbildung. Martin unterrichtete das ChiKung in Frankfurt und Hofheim. 

  

Verhinderung einer OP! Asiatische Methoden führen zur Schmerzlinderung

 

Das Interesse an bewährten asiatischen Methoden, die bei Schmerzen zur Linderung führen, kam bereits durch die Chikung Ausbildung unter Roland Liebscher Bracht im Jahre 2005. Durch die, auf dem Lehrgang erlernte und praktizierte Schmerzpunktpressur (heute Osteopressur) und Engpassdehnung, konnte er im Jahr 2007 eine Schleimbeutelentzündung am Ellenbogen (Bursitis) und die dafür vorgesehene OP zur Entfernung des Schleimbeutels bei seinem Vater verhindern. Nach diesem unfassbaren und auch zum damaligen Zeitpunkt nicht möglich gehaltenen Erfolgserlebnis, beschäftigte sich Martin mit traditionellen asiatischen Heilmethoden, welche auf naturgerechte Bewegungen zurück zu führen sind und bei Problemen des Bewegungsapparates zur enormen Schmerzlinderung und Behebung der Ursache führen.   

 

Kampfkunst als Beruf

 

Im August 2011 eröffnete er in Weilbach mit seinem Geschäftspartner Markus Bötzl seine eigene erste WingTsun-Schule. In den folgenden Jahren kamen Schulen in Dreieich, Langen und Mainz dazu. 

 

Gewaltpräventionspädagoge an diversen Kinder-, Schul- und Jugendeinrichtungen  

 

Kindertagesstätten, Schulen und Jugendeinrichtungen sicherten sich seit dem Jahr 2008 immer häufiger die Dienste von Martin Zovak im Bereich Gewaltprävention und Anti-Mobbing. Das von ihm konzipierte Programm: Handlungsfähig, selbstbewusst und stark ist bis heute in sehr vielen Schulen gefragt und fester Bestandteil des jährlichen Präventionsunterrichtes gegen Gewalt. 

 

Spezialisierung auf Bewegungen zur Schmerzlinderung:

 

Seit der Eröffnung der eigenen Kampfkunstschule kam auch immer häufiger der Kontakt mit Menschen verschiedenen Alters zustande, die an den unterschiedlichsten Stellen des Bewegungsapparates über Probleme klagten. Sie wollten etwas Neues versuchen und hatten durch Dritte erfahren, dass die Bewegungen der Bewegungslehre nach Zovak in Kombination mit dem WingTsun, zur Beseitigung vieler körperlicher Beschwerden führen. Durch die Gewaltpräventionen und die damit verbundene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, stellte Martin immer häufiger fest, dass der Aktionsradius und die Beweglichkeit der Teilnehmer von Jahr zu Jahr mit erschreckender Geschwindigkeit abnimmt/sinkt und bereits im frühen Alter seine Wurzeln hat.

 

Bewegungslehre nach Zovak: Eine Bewegungsform, die den Körper durch Naturelle Bewegungen zum Ursprung der Beweglichkeit zurückführt. 

 

Die aus verschiedenen Ländern stammenden Techniken der Bewegungslehre nach Zovak wurden aus dem asiatischen Raum zusammengefasst. Zovak entwickelte spezielle Bewegungsabläufe, welche die Haltung des Körpers verändern und zum Ursprung seiner Beweglichkeit zurückführen. Andere Techniken stammen aus der Kampfkunst, wo durch Übungen Muskeln, Sehnen und Gelenke gedehnt und gestreckt werden. Diese Kombination aus Dehnung und Kräftigung bewirkt einen optimalen Erfolg zur Linderung bei körperlichen Beschwerden wie Blockaden, Verspannungen, Gelenk- , Schulter- , Knie- und Rückenschmerzen um nur einige zu nennen.

 

Weiterbildung zum Mental Coach

 

Martin Zovak erlangte seinen Abschluss zum Mental Coach an der Fachhochschule Potsdam für Sport & Management.